Wangen im Allgäu Praxisabgabe

Praxisgesuche/ Praxisabgaben

Moderator: franko

Forumsregeln
Dies ist ein öffentlich einsehbarer Bereich des zahnart-forum.info. Schreibrechte haben allerdings nur Mitglieder des Forums.
Wenn Sie als Zahnarzt oder cand.med.dent. eine kostenlose Online-Anzeige aufgeben möchten und noch nicht Mitglied sind, können Sie vorab in die Community einsteigen unter http://www.zahnarzt-forum.info/forum/start .

Die Anzeige kann vom Autor selbst wieder gelöscht werden.
Eine Kopie des Inserates befindet sich evtl. auch im Portal-Bereich unter http://www.zahnarzt-forum.info/maerkte
Benutzeravatar
docno
Beiträge: 6643
Registriert: Mo 14. Nov 2005, 19:58

Re: Wangen im Allgäu Praxisabgabe

Beitrag von docno »

Bei mir waren es eher die Kriterien:

- bekannte Region, da weiss ich wie die Leute ticken (="Isch sprech` Deine Sprache, ey, oder wat?")
- Freunde & Bekannte + Familie in der Nähe
- Übernahme mit Potential für Erweiterungen (bloss nicht zu klein)

War eine gute Entscheidung, die ich nicht bereut habe.

lg
docno
LG
docno

Benutzeravatar
rubio2507
Beiträge: 583
Registriert: Do 30. Aug 2007, 21:24

Re: Wangen im Allgäu Praxisabgabe

Beitrag von rubio2507 »

"Die Jungzahnärzteinnen sind heutzutage ja noch jünger als wir früher (großteils noch von der Bundeswehr verzaubert) und sehen ganz alt aus, wenn sie zuviel den Dentaldepots glauben ("nicht kleckern, klotzen müßt Ihr!!!"). Eine Praxisübernahme insbesondere an der Schweizer Grenze dürfte den überbordenden deutschen Bürokratiewahn noch am besten abmildern."

Ja, genau! Wenn es nicht für Australien oder die Schweiz reicht, dann wenigstens die Schweizer Grenze :-)))

Gerne auch im Elsass, alternativ Reims (eigentlich Rheims) da gibt es dann immer frisch geschüttelten Champagner. Das hilft schwere Zeiten durch zu stehen!

legolas
Beiträge: 684
Registriert: Mi 26. Mär 2008, 09:51

Re: Wangen im Allgäu Praxisabgabe

Beitrag von legolas »

Ich bin zwar keine "Jungzahnärztin" mehr mit Anfang 40, habe aber vor 6 Monaten nach vielen Jahren der Anstellung eine Praxis übernommen.
Habe bewußt nach einer Landpraxis gesucht - obwohl ich dort nicht wohnen möchte. Ich pendle zwischen traumhaften Alpenpanorama und Großstadt hin und her, habe mir allerdings noch ein kleine Zweitwohnung nahe der Praxis gesucht.
Ich weiß von meiner Vorgängerin, dass sie lange gesucht hat, um einen Nachfolger zu finden. Obwohl die Bedingungen fantastisch sind (7000 Einwohner Einzugsgebiet, nur ein weiterer ZA, der in Kürze ohne Nachfolger seine Praxis aufgibt, niedriger Kaufpreis). Land-ZA ist nicht sehr beliebt.

Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Glück und Geduld bei der Suche.

partitour
Beiträge: 12
Registriert: Fr 1. Jan 2016, 22:42

Re: Wangen im Allgäu Praxisabgabe

Beitrag von partitour »

Aha.
Erstmal vielen Dank für Eure Aufklärung, und es freut mich für jeden, der sein Glück gefunden hat und zufrieden mit seinen Entscheidungen ist.
Abgesehen davon, daß ich es erstaunlich finde, daß der Frauenanteil in unserem Beruf so groß geworden ist, bleibt es mir nach wie vor ein Rätsel, warum jemand FREIWILLIG in die Großstadt will. Wenn einer 'nen hochqualifizierten Job hat, für den es nur passende Firmen in der Großstadt gibt, o.k. Aber wir können's uns raussuchen (außer dem Argument, daß der Ehemann einer ZahnärztIN evtl. so ein Hochqualifizierter ist). Jede Woche einmal in die Oper oder ins Theater, das macht doch kein Mensch. Da hab ich die kurzen Wege lieber von Zuhause zur Praxis, DAS spart Lebenszeit! Ich laufe 3 Meter quer über den Hausflur und bin schon DA! Früher waren's mal 300 Meter vom Haus in die Praxis. So was geht i.d.R. nur auf dem Land, und selbst wenn "Große Kreisstadt Wangen" auf dem Ortsschild steht, zähl' ich uns hier mit 27.000 EW natürlich als Land.
Was bei unserem Berufsstand noch erschwerend dazu kommt, ist die Tatsache, daß wir für die Extraktion in der Großstadt genau so viel Geld von der AOK bekommen, wie auf dem Land. Die Immobilienpreise bzw. Mieten sind eine andere Liga. Goldig fand ich zumindest den Spruch: Lieber mit dem Porsche im Ruhrpott als mit dem Trabi in München. Hat was. Aber die Menschen sind eben verschieden, und zum Glück ist das so.
Jedenfalls interessant mit Euch zu diskutieren.
Es grüßt partitour

cliff
Beiträge: 7932
Registriert: So 6. Nov 2005, 22:00
Wohnort: noch in Deutschland

Re: Wangen im Allgäu Praxisabgabe

Beitrag von cliff »

Dito! S. Köln, s. Hamburg, s. Dresden, s. ...; wer nicht in die Megacity muß, läßt es bleiben. Die Landliebe wächst auch unter den Zahnärzteinnen wieder.

Benutzeravatar
rubio2507
Beiträge: 583
Registriert: Do 30. Aug 2007, 21:24

Re: Wangen im Allgäu Praxisabgabe

Beitrag von rubio2507 »

@partitour
Deine Argumente für Wangen im Allgäu sind alle rational und machen auch Sinn.Nur leider werden Entscheidungen meist emotional getroffen. In einer Großstadt erhoffen sich junge Zahnärzte/-innen meist Karrierechancen ("Uniklinik") und/oder den richtigen Lebenspartner/-in zu finden. Auf jeden Fall gehen bei mir fast wöchentlich Bewerbungen ein. Und mache eine bettelt fast richtig hier arbeiten zu dürfen :-)))

Würdest Du anders argumentieren und die Katze nicht sofort aus Sack lassen und so vorgehen: Suche Verstärkung in der Urlaubsseason im Dreiländereck Deutschland/Österreich/Schweiz. Dann kannst Du ja schreiben welche tollen Almen da in der Nähe sind, und am Wochenende ist da gut zu feiern (Hüttengaudi???).
Und ein Reiterhof wird bei Dir auch sicher in der Nähe sein. Wenn dann der Reiterlehrer noch aussieht wie George Clooney (oder besser nicht :mrgreen: :mrgreen: ) dann dürfte der Traumjob doch im Allgäu liegen!!!

partitour
Beiträge: 12
Registriert: Fr 1. Jan 2016, 22:42

Re: Wangen im Allgäu Praxisabgabe

Beitrag von partitour »

@rubio
2 x Gegenteil.
1. Wie bei jedem Menschen war meine Entscheidung für Wangen emotional, und wurde erst anschließend seeehr rational untermauert. :wink:
2. Ich habe meine Ex an der Uni kennengelernt. Kein guter Ort. :roll:
Wegen der vielen Bewerbungen hätte ich ein Geschäftsmodell für Dich: Schreib auf's Praxisschild "Zahnarzt und Eheanbahnung".
(Heut' bin ich leider ein bissel unseriös.)
Es grüßt partitour

Benutzeravatar
doczwack
Beiträge: 2747
Registriert: Mo 18. Okt 2010, 08:01
Wohnort: Schwaben - Allgäu

Re: Wangen im Allgäu Praxisabgabe

Beitrag von doczwack »

@ partitour:
alles richtig gemacht!
Ois easy !

cliff
Beiträge: 7932
Registriert: So 6. Nov 2005, 22:00
Wohnort: noch in Deutschland

Re: Wangen im Allgäu Praxisabgabe

Beitrag von cliff »

partitour hat geschrieben:Hallo Leute,
ich hab zwar vorhin gerade in der ZM inseriert (also die seriöse Schiene), aber ich dachte mir, so wie wir als Praxisteam drauf sind, würde es passen, auch in einem lockeren Forum mal nen Luftballon steigen zu lassen. Ich habe vor, meine 1-Mann-Allroundpraxis Ende 2016 abzugeben.
In 88239 Wangen im Allgäu sitz ich hier im Paradies, und das seit 36 Jahren. Wir machen alles, auch CEREC und Implantate.
Superteam, Arbeit macht jeden Tag Spaß, daher ist aufhören für mich eher eine Sache des Kalenders. Und tausend anderer Hobbies.
Der Ort hat 25.000 EW (wachsend) und alle Schulen und Infrastruktur, die der Mensch so braucht. Berge nah, Bodensee nah, die Praxisdaten sind bestens, für genauere Daten schick ich bei Interesse ein Exposé. 600 Scheine, 450.000 - 500.000 € Umsatz, 145 qm eigene Räume (2 1/2 BHZ) für 8 €/qm Miete, erweiterbar + 50 qm oder + 90 qm, mal so als Grobraster.
Ich denke, daß es sinnvoll ist, einige Monate miteinander parallel zu arbeiten, damit man Patienten und Gewohnheiten kennenlernt.
Besonderheit: Für den Fall, daß jemand eine "halbe" Praxis sucht, dafür kenne ich eine erfahrene Assistenzzahnärztin, die aus familiären Gründen ebenfalls nur eine halbe Praxis übernehmen möchte.
Wer Interesse hat, kann ja mal auf meine selbstgebastelte Homepage gucken: http://www.zahnarzt-gesierich-wangen.de
Und dann einfach mich anmailen drgesierich@66y.de , dann sehen wir weiter.
Es grüßt Walter Gesierich
Wollte nochmal das Thema platzieren. Dank unserem Spezialisten Rubio ist es manchmal zu schnell vergessen. :wink: Unser neuer Fori Partitour darf insbesondere als alter ZM-Fan sehen, daß unsere Publicity sich nicht zu verstecken braucht. :)

Antworten

Zurück zu „Praxismarkt - öffentlich“