Praxisabgabe Landshut-Innenstadt

Praxisgesuche/ Praxisabgaben

Moderator: franko

Forumsregeln
Dies ist ein öffentlich einsehbarer Bereich des zahnart-forum.info. Schreibrechte haben allerdings nur Mitglieder des Forums.
Wenn Sie als Zahnarzt oder cand.med.dent. eine kostenlose Online-Anzeige aufgeben möchten und noch nicht Mitglied sind, können Sie vorab in die Community einsteigen unter http://www.zahnarzt-forum.info/forum/start .

Die Anzeige kann vom Autor selbst wieder gelöscht werden.
Eine Kopie des Inserates befindet sich evtl. auch im Portal-Bereich unter http://www.zahnarzt-forum.info/maerkte
robertmk
Beiträge: 1170
Registriert: Do 24. Jan 2013, 09:49

Praxisabgabe Landshut-Innenstadt

Beitrag von robertmk »

Alterspraxis Allgemeinzahnmedizin in Landshut-Innenstadt sehr günstig abzugeben. Ein Überweiser und Freund von mir möchte aufhören, und sucht eine(n) jungen Übernehmer(-in).

Positiv:
- Absolute Bestlage!
- 175qm Praxisräume, sehr gut geschnitten, zwei Eingänge zum Teppenhaus (Praxis teilbar!) Zwei BHZ, drittes vorinstalliert, kleines Labor.
- analoges Zahnfilmröntgengerät und OPG, jeweils von 1979, technisch o.k. und noch weiter betreibbar.
- Empfang vor einigen Jahren komplett neu gestaltet.
- eine Helferin (aus meiner Sicht sehr nett!) kann zu günstigem Gehalt übernommen werden.
- Sehr netter Abgeber!!!

Negativ:
- die beiden Behandlungsstühle (Emda, 1979) sind technisch am Ende und nicht mehr zeitgemäß ausgestattet (kein Licht an Turbine/Winkelstück); teilweise defekt.
- die Böden sind sehr abgenutzt und müssen erneuert werden.
- Die Praxisräume sind zwar in Bestlage, Zugang aber nur über "Hinterhof" möglich.
- Der Patientenstamm ist recht klein.

Bei Interesse könnt Ihr mich einfach unter 0871/64644 anrufen.

Wer hat Lust, mein Überweiser zu werden???? :P

robertmk
Beiträge: 1170
Registriert: Do 24. Jan 2013, 09:49

Re: Praxisabgabe Landshut-Innenstadt

Beitrag von robertmk »

hier nocmal alles ausführlich mit Bildern:

http://www.mediparkplus.de/index.php?nr=4&ar=268689
Zuletzt geändert von robertmk am Fr 7. Feb 2014, 20:00, insgesamt 1-mal geändert.

Christian13
Beiträge: 398
Registriert: Mo 11. Jun 2007, 19:48

Re: Praxisabgabe Landshut-Innenstadt

Beitrag von Christian13 »

Das "Bitte Zigarette aus" Schild am Empfang ist genial. Ich hab schon viel erlebt, aber daß sich jemand ne Kippe in der Praxis angesteckt hat...
Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren.
Benjamin Franklin

Benutzeravatar
doczwack
Beiträge: 2675
Registriert: Mo 18. Okt 2010, 08:01
Wohnort: Schwaben - Allgäu

Re: Praxisabgabe Landshut-Innenstadt

Beitrag von doczwack »

mein Tip zur Schrankzeile:
Fronten neu lackieren lassen, am besten in gleicher Farbe wie der neue Stuhl, Varicor-Arbeitsplatte drauf, und das Ganze ist wie neu! Hab ich bei meinen (übernommenen) 30 Jahre alten Schränken auch gemacht.
Ois easy !

Benutzeravatar
docno
Beiträge: 5896
Registriert: Mo 14. Nov 2005, 19:58

Re: Praxisabgabe Landshut-Innenstadt

Beitrag von docno »

Die Medipark-Liste ich wirklich nett.

Düsseldorf: Umsatz 3 Mio zum Verkauf für 3,5 Mio ....leckofanni...
LG
docno

mundhandwerk
Beiträge: 791
Registriert: Di 24. Jan 2012, 11:30

Re: Praxisabgabe Landshut-Innenstadt

Beitrag von mundhandwerk »

Alterspraxen die sich im 1. Stock mit Zugang durch ein Treppenhaus befinden sind meiner Meinung nach heutzutage nicht mehr an den Mann zu bringen.
Kein Praxisübernehmer investiert in eine Praxis viel Geld, die nicht gut zugänglich ist bzw. barrierefrei ist.

Benutzeravatar
puzzo
Beiträge: 2893
Registriert: Do 14. Okt 2010, 18:19
Wohnort: Bayern

Re: Praxisabgabe Landshut-Innenstadt

Beitrag von puzzo »

mundhandwerk hat geschrieben:Alterspraxen die sich im 1. Stock mit Zugang durch ein Treppenhaus befinden sind meiner Meinung nach heutzutage nicht mehr an den Mann zu bringen.
Kein Praxisübernehmer investiert in eine Praxis viel Geld, die nicht gut zugänglich ist bzw. barrierefrei ist.
Der Zugang über Treppe ist kein Problem, wenn er breit ist, das habe ich auch und in 30 jahren 3 Querschnittsgelähmte, 2 Hemiplegiefälle und vielleicht 3 über 90 -jährige Gehbehinderte verloren. Das wars. Außerdem kann man heute überall Treppenlifte einbauen. Wichtiger ist die Lage, Parkplätze und vor allem der Patientenstamm (Software), den braucht der/ die "Jungspund". Und kann bei der Hardware den Preis drücken. Servus.
Wer morgens zerknittert aufsteht, hat tagsüber alle Entfaltungsmöglichkeiten.

Benutzeravatar
docno
Beiträge: 5896
Registriert: Mo 14. Nov 2005, 19:58

Re: Praxisabgabe Landshut-Innenstadt

Beitrag von docno »

Alterspraxen im 1. Stock ohne Aufzuzg?

Da würde ich nicht mehr 1 Cent investieren.
LG
docno

Omega
Beiträge: 2657
Registriert: Sa 23. Jan 2010, 20:32

Re: Praxisabgabe Landshut-Innenstadt

Beitrag von Omega »

Ist das denn wirklich so schlimm mit 1. Stock ohne Aufzug?

Wir hätten fast eine Praxis übernommen im 1. Stock, 6 Behandlungszimmer, 230qm, tolle Zahlen.
Da hätte ich mir eigtl. nicht so viele Gedanken wegen dem 1. Stock gemacht.

Benutzeravatar
docno
Beiträge: 5896
Registriert: Mo 14. Nov 2005, 19:58

Re: Praxisabgabe Landshut-Innenstadt

Beitrag von docno »

Das wäre noch mein Zusatz gewesen:

Wenn von denn Zahlen her alles im absolut grünen Bereich ist, dann ist wirklich nicht einzuwenden!
Extrembeispiel: 1 ZA + 5000 Einwohner. Da kommt auch irgendwie der 80jährige nach oben...

Aber die Leute sind bequem: Gibt es bei den 5000 Einwohnern 3 Praxen, 2 mit Aufzug, 1 ohne.

Wo gehen wohl die älteren hin....?

...und das ältere Klientel ist so wichtig (i.d.R.), nicht in der "kinderwelt-Spezial-Praxis"klaro.
LG
docno

robertmk
Beiträge: 1170
Registriert: Do 24. Jan 2013, 09:49

Re: Praxisabgabe Landshut-Innenstadt

Beitrag von robertmk »

Auch wenn das vielleicht bei mediparkplus.de nicht steht: Ein Aufzug ist vorhanden!

Mich stört allerdings die für den bescheidenen Zugang über den Hinterhof die recht hohe Miete, hier müsste man mit dem Vermieter unbedingt verhandeln!

Der Reiz an dieser Praxis ist der niedrige Kaufpreis bei Bestlage und recht großen und perfekt geschnittenen Räumlichkeiten mit € 20´000.- Verhandlungsbasis (!), so dass man in die Selbstständigkeit einsteigen und diese quasi "ausprobieren" kann ohne einen Kredit zu benötigen und das Risiko einer Privatinsolvenz nicht besteht.....in der heutigen Zeit ein nicht zu vernachlässigender Vorteil!!! - Und wenn es nicht so klappt wie man es sich vorstellt, räumt man die Praxis aus und kündigt den Mietvertrag und fertig!

So wie die Praxis ist könnte man übernehmen und dann Stück für Stück mit örtlichen Handwerkern und/oder in Eigenleistung renovieren. Das hat den Vorteil, dass man kein exorbitant teueres Dentaldepot beautragen muss, um komplexe Neugründungen/Umbauten von der Koordination her auf die Reihe zu kriegen.... (Mannstunde Dentaldepot: ca. € 100.- / freier Handwerker ca. € 40.-)

Und man hat alle Zeit der Welt, die ziemlich verbrauchte technische Ausstattung (Behandlungsstühle....), vielleicht durch gebrauchte Gerätschaften mit Garantie (z. B. von http://www.rdvdental.de) nach und nach je nach Arbeitsanfall und Entwicklung der eigenen fachlichen Präferenzen zu ersetzen.

Übrigens habe ich vor 5 Jahren 500m weiter meine eigene damals noch viel, viel verranztere Praxis mit viel kaputteren Gerätschaften und ähnlich schlechten betriebswirtschaftlichen Daten übernommen- auch im ersten Stock, und ohne Lift, und ich bereue es nicht....

Benutzeravatar
docno
Beiträge: 5896
Registriert: Mo 14. Nov 2005, 19:58

Re: Praxisabgabe Landshut-Innenstadt

Beitrag von docno »

@ robert; 500m weiter deine Praxis??

Sei doch froh, wenn dort keine reingeht! :D
LG
docno

robertmk
Beiträge: 1170
Registriert: Do 24. Jan 2013, 09:49

Re: Praxisabgabe Landshut-Innenstadt

Beitrag von robertmk »

@ docno: Andersherum wird ein Schuh draus: Ich bin Kieferorthopäde, und der Inhaber der fraglichen Praxis ist ZA und einer meiner besten Überweiser- ich würde mich also sehr freuen, wenn einer übernimmt!

cliff
Beiträge: 7190
Registriert: So 6. Nov 2005, 22:00
Wohnort: noch in Deutschland

Re: Praxisabgabe Landshut-Innenstadt

Beitrag von cliff »

...und bei dem Preis kann man tatsächlich nichts falsch machen. Ein Neugründer hat dagegen einen Kredit von mind. 300.000 an der Backe und erstmal keinen einzigen Patienten. :shock:

Benutzeravatar
docno
Beiträge: 5896
Registriert: Mo 14. Nov 2005, 19:58

Re: Praxisabgabe Landshut-Innenstadt

Beitrag von docno »

jetzt ist alles klar!
LG
docno

Antworten

Zurück zu „Praxismarkt - öffentlich“